International

Impressum

ISH Austria Newsletter


+++ INLINESKATERHOCKEY AUSTRIA +++

European Cup: Vienna 95ers spielen um die Plätze 9 bis 12

European Cup: Vienna 95ers spielen um die Plätze 9 bis 12Am zweiten Tag des European Cup lagen die Vienna 95ers in beiden Spielen in Front, konnten letztendlich jedoch keinen Sieg einfahren.

Um 8 Uhr morgens trafen die Vienna 95ers auf die Hausherren aus Lugano. Durch tolles Kombinationsspiel ging der österreichische Meister mit 2:0 in Führung. Die Tore erzielten Pierre Graf und Peter Rosenauer. Die Tessiner sollten aber zurückkommen und zum 2:2 augleichen. Strafen auf beiden Seiten führten dazu, dass der Spielfluss verloren ging. Die Hausherren aus Lugano waren in der zweiten Hälfte die abgebrühtere Mannschaft und erarbeiteten sich eine 2:4 Führung. Der Versuch den Goalie frühzeitig zu ziehen führte dann schlussendlich zum 2:5 Endergebnis.

Am Nachmittag duellierten sich die Wiener dann mit den Norton Cyclones aus Großbritannien. Auch wenn man das Viertelfinale nicht mehr erreichen konnte, wollten die 95ers eine starke Leistung zeigen. Wien startete auch demenstprechend in die Partie. Christoph Schabel und Mario Kubeczka sorgten für die 2:0-Führung. Die Cyclones konnten allerdings noch in der ersten Spielhälfte auf 1:2 verkürzen.
Im zweiten Abschnitt erarbeiteten sich dann die Briten die Oberhand und drehten das Spiel. Der zwischenzeitliche 3:3 Ausgleich von Mario Kubeczka hielt nicht lange. Norton konnte noch zwei Treffer zum 3:5 aus Sicht der Vienna 95ers erzielen.

Für die Vienna 95ers geht es nun bereits morgen um 8 Uhr weiter. Dabei werden die Plätze 9 bis 12 ausgespielt. Gegner ist der Schweizer Verein IHC Malcantone. Abschließend trifft man am Nachmittag entweder auf die Hallamshire Hornet oder SHC Givisiez 95.

IISHF European Cup 2016 in Lugano (Schweiz)

2. Spieltag, 27.08.2016
Vienna 95ers vs. Sayaluca Lugano 2:5 (2:2)
Vienna 95ers vs.  Norton Cyclones 3:5 (2:1)

3. Spieltag. 28.08.2016, Livestream
Vienna 95ers vs. IHC Malcantone (8 Uhr)
Vienna 95ers vs. SHC Givisiez 95/Hallasmire Hornets (ca. 15.25 Uhr)

 

Vienna 95ers starten mit zwei Niederlagen in den European Cup

Vienna 95ers starten European Cup mit zwei NiederlagenDer erste von drei Spieltagen beim European Cup ist für die Vienna 95ers nicht nach Wunsch verlaufen. Nach einer knappen Niederlage gegen Givisiez (Schweiz) kam man gegen den HC Köln-West Rheinos unter die Räder. Morgen stehen aber bereits die nächsten wichtigen Spiele auf dem Programm.

Zum Auftaktspiel der Vienna 95ers kam es um 15 Uhr zum Treffen mit der Schweizer Mannschaft Givisiez. Mit hohem Tempo und einem körperbetonten Spiel konnte man gegen die favorisierten Schweizer gut mithalten. Zusätzlich konnte sich durch ein Traumzuspiel von Christoph Schabel Routinier Mario Kubeczka in die Torstatistik eintragen (Video hier). Die Schweizer glichen allerdings aus und man ging mit 1:1 in die Pause. Es folgten einige Strafen und das Spiel wurde ruppiger. Durch ein Powerplay konnte sich Givisiez dann mit 1:2 in Führung setzen. Das Ersetzen des Goalies durch einen fünften Feldspieler in der letzten Minute führte leider nicht zum Erfolg.

Knapp drei Stunden später traf der Vertreter Österreichs auf den HC Köln-West Rheinos. Die Wiener waren schnell mit 0:3 im Rückstand, konnten sich aber auf 2:3 zurückkämpfen. Vor der Halbzeitpause sorgte der deutsche Vertreter allerdings für die Entscheidung und stellte auf 2:5. Die Kölner bauten ihre Führung kontinuierlich aus und gewannen verdient mit 3:8.

Trotz dieser Niederlagen ist noch alles möglich, denn stehen morgen zwei wichtige Spiele an. Früh aufstehen ist dabei angesagt, weil bereits um 8 Uhr trifft man auf den Gastgeber Sayaluca Lugano. Am Nachmittag warten die Norton Cyclones aus Großbritannien auf den österreichischen Meister. Punkte wären dabei wünschenswert, will man das Viertelfinale, welches am Abend stattfindet, erreichen. Alle Spiele können hier live verfolgt werden.

1. Spieltag, 26.08.2016
Vienna 95ers vs. SC Givisiez 1:2 (1:1)
HC Köln-West Rheinos vs. Vienna 95ers 8:3 (5:2)

2. Spieltag, 27.08.2016, Livestream
Vienna 95ers vs. Sayaluca Lugano (8 Uhr)
Vienna 95ers vs.  Norton Cyclones (14 Uhr)
ev. Viertelfinale (ab 18 Uhr)

 

Die Vienna 95ers vertreten Österreich beim European Cup

Vienna 95ers vertreten Österreich beim European CupNach dem enttäuschenden vorzeitigen Ausscheiden aus der laufenden Meisterschaft steht dem letztjährigen Staatsmeister nur noch eine Aufgabe bevor: Von Freitag bis Sonntag steigt in Lugano (Schweiz) der European Cup der Herren.

Insgesamt zwölf Mannschaften aus Deutschland, Schweiz, England, Dänemark und Österreich kämpfen um den Europapokal. Die Vienna 95ers treffen dabei am Freitag in Gruppe D um 14:50 Uhr auf SHC Givisiez 95 (Schweiz) und um 18:10 Uhr auf den HC Köln-West Rheinos. Die beiden Spiele werden hier live gestreamt. Der weitere Turnierverlauf ist vom ersten Spieltag abhängig.

Die Wiener reisen Donnerstag an um eine letzte Trainingseinheit vor Ort abzuhalten um sich an die Spielverhältnisse in der Schweiz zu gewöhnen. Da man bereits zwei Mal bei diesem Turnier teilnehmen durfte, weiß man welch hochkarätige Mannschaften man gegenüber tritt. Man darf gespannt sein wie sich die Vienna 95ers in der Königsklasse des Inline-Skaterhockeys schlagen werden.

Nähere Informationen zum Turnier gibt es auf der Webseite der Veranstaltung unter www.meucup2016.org. Fans der Vienna 95ers werden auch auf unserer ISHA-Facebook-Seite, sowie auf unserer Homepage, stets auf dem Laufenden gehalten werden.

Live-Streams: Tag 1 (Freitag), Tag 2 (Samstag), Tag 3 (Sonntag)

 

Bundesliga: Playoff-Start am ersten September-Wochenende

Bundesliga: Playoff-Start am ersten September-WochenendeIn Österreichs höchster Spielklasse nimmt der Kampf um den Meistertitel ab 3. und 4. September Fahrt auf, wenn die ersten beiden Spiele der Playoff-Halbfinalserien ausgetragen werden. Dabei treffen die Tigers Stegersbach auf die Red Dragons Altenberg und die Irish Moose Linz auf die Dark Vipers Salzburg.

Playoff-Halbfinale, Best-ofThree:

Spiel 1 am 03.09.2016:
Tigers Stegersbach vs. Red Dragons Altenberg (17 Uhr in Stegersbach)
IHC Irish Moose Linz vs. Dark Vipers Salzburg (18 Uhr Uhr in Linz)

Spiel 2 am 04.09.2016:
Red Dragons Altenberg vs. Tigers Stegersbach (17 Uhr in Altenberg)
Dark Vipers Salzburg vs. IHC Irish Moose Linz (18 Uhr in Salzburg)

 

Red Dragons Altenberg sichern sich den Austrian Cup

Red Dragons Altenberg sichern sich den Austrian CupAm vergangenen Samstag fand in Wiener Neustadt der Austrian Cup statt. Die Red Dragons Altenberg konnten sich hierbei durchsetzen und erstmals seit 2011 den Pokalbewerb gewinnen.

Teilnehmer am Turnier waren die Mad Dogs Wiener Neustadt, Finalisten der 2. Bundesliga, sowie aus der höchsten Spielklasse Titelverteidiger Dark Vipers Salzburg und Red Dragons Altenberg.

Ausgespielt wurde der Pokal in einem Rundenturnier mit je zwei Spielen pro Team. Jede Begegnung dauerte zwei Halbzeiten zu je 20 Minuten. Den Anfang machten dabei die Mad Dogs Wiener Neustadt gegen die Dark Vipers Salzburg. Der Gastgeber bewies dabei kein leichter Gegner zu sein und gelangte in der 28. Minute in Person von Philipp Holper zum dritten Mal in Führung. Die Salzburger kamen aber zurück und gewannen durch den Game-Winner von Roland Schiller in der 32. Minute letztendlich mit 5:7.

Mit dem Tore-Schießen setzten die Giftschlangen in der anschließenden Begegnung gegen die Red Dragons Altenberg fort. Franz Reindl und Alexander Gorbach schenkten Salzburg in den ersten fünf Spieminuten die 2:0-Führung. Die Roten Drachen kamen allerdings zurück und schafften durch Tore von Alexander Quendler und Jerney Cinc den Ausgleich im ersten Spielabschnitt. Laurin Rauter schrieb in der 24. Minute sogar zum 2:3 für Altenberg an. Die Niederösterreicher waren in der Folge nicht mehr zu stoppen. Angeführt von fünf Treffern von Quendler holte sich Altenberg einen 5:10-Sieg und senkte die Chancen der Salzburger ihren Titel vom Vorjahr zu verteidigen auf ein Minimum.

Nur mehr die Gastgeber aus Wiener Neustadt konnten Altenberg vom Pokalsieg abbringen. Die Mad Dogs wehrten sich auch mit allen Kräften, doch entschied Jerney Cinc mit dem 2:5 in der 29. Spielminute endgültig das Spiel. Die Red Dragons, für die Raphael Lang mit einem Hattrick herausstach, gewannen mit 8:5 und holten damit den Turniersieg.

Mit dem Sieg des Austrian Cup hat sich Altenberg auch einen Platz im European Cup Winners Cup im nächsten Jahr gesichert. Sehr wahrscheinlich ist auch eine Teilnahme von Vize-Pokalsieger Dark Vipers Salzburg, wobei dies vom Nationenranking nach der U19-EM abhängt.

Ergebnisse Austrian Cup 2016, 20.08.2016 in Wiener Neustadt:
Red Dragons Altenberg sichern sich den Austrian Cup Mad Dogs Wr. Neustadt – Dark Vipers Salzburg 5:7 (3:3; 2:4)
Vipers Salzburg – Red Dragons Altenberg 5:10 (2:2; 3:8)
Red Dragons Altenberg – Mad Dogs Wr. Neustadt 8:5 (3:1; 5:4)

1. Red Dragons Altenberg
2. Dark Vipers Salzburg
3. Mad Dogs Wiener Neustadt

Gewinner des ISHA Austrian Cup seit 2011:
2011 – Red Dragons Altenberg
2012 – Tigers Stegersbach
2013 – Wolfurt Walkers
2014 – Tigers Stegersbach
2015 – Dark Vipers Salzburg
2016 – Red Dragons Altenberg

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL